Samstag 20.01.2018 Deutlich mit 6-1 gestaltete die C1 den Jahresauftakt 2018 vs. TuS Harpen siegreich, ein dreifach und ein Doppeltorschütze wurden notiert. Im Halbfinale des BST-Super Cups siegten der SC Dorstfeld III und FC Wellinghofen II. Dieses Teams bestriten am Sonntag um 13 Uhr das Endspiel, um den 3. Platz duellieren sich Tamilstars Dortmund II und der Wambeler SV (Kampflos 2-0 Tamilstars). Um 15 Uhr empfängt Peters Combo den (trainerlosen?)  Landesligisten Hombrucher SV.  Unsere K I  beschliesst um 17 Uhr das erste lange DSC-Wochenende 2018 vs. TSC Eintracht III.  

Freitag 19.01. mit einer kleinen Feierstunde wurde die 34. Dortmunder Hallenfussballstadtmeisterschaft in die Geschichtsbücher verabschiedet – unfassbar wie die Zeit vergeht.  Nun „brennen“ alle schon wieder auf Freiluftfussball.

Samstag 13.01.2018 Während der Höhepunkt der HFSM, der Finaltag mit den K.O. Spielen noch nicht begonnen hatte – er endete um kurz vor 20 Uhr mit der Kür des neuen Stadtmeisters, FC Brünninghausen – begann auf dem  Bummelberg bereits die Freiluftsaison.  Es begann um 10 Uhr mit einen Anschwitztraining der 3. MS vor dem offiziellen Trainingsbeginn am 15.01. Anschließend spielte die A-Jugend – die als erste DSC-Mannschaft bereits am 28.01. in die Frühjahrsrunde startet – quasi direkt aus der Winterpause heraus gegen Urania LÜDO und unterlag doch recht deutlich.  Die Alten Herren – die bekanntlich wie in jeden Verein 52 Wochen im Jahr trainieren aber immer seltener spielen – eröffneten das Spieljahr 2018 mit einen Heimspiel gegen den FC Neuruhrort aus Bochum: nach einem 1-3 Rückstand zur Halbzeit zeigten die Jungens eine tolle Moral und erkämpften sich ein 3-3 Remis. Am 20.01. steht ein schweres Auswärtsspiel bei DJK Wattenscheid an……..

Am Montag 15.01. beginnt der reguläre Trainingsbetrieb aller Senioren und wohl auch der meisten Jugendteams. Am Wochenende 20./21.01. steht bereits der ersten „Großkampftag“ 2018 auf dem Bummelberg an: Samstag um 12 Uhr bestreitet  die C-Jugend ein Testspiel vs. TuS Harpen. Als Turnier ausdrücklich für Reservemannschaften wird ab 14  Uhr der BST-Supercup ausgespielt: zunächst SC Dorstfeld III – Wambeler SV gefolgt von Tamilstars DO II – FC Wellinghofen II.  Sonntag um 11 Uhr folgt das Spiel der Verlierer um Platz 3 und das Endspiel der Sieger.

Freitag 05.01. Tag 1 der Zwischenrunde Spiel eins vs. TuS Rahm ein knapper aber verdienter 3-2 Sieg nach 1-0 und 1-2 Zwischenstand. Im zweiten Spiel vs. TuS Bövinghausen, schneller 0-2 Rückstand und Anschlußtreffer zum 1-2. Danach übernimmt Dorstfeld weitestgehend die Regie vergisst aber das Toreschießen. Bövinghausen erster, Dorstfeld zweiter, Rahm ausgeschieden. Am Samstag Urania Lütgendortmund und Mengede 08/20 in der Gruppenphase zwei. Im ersten Spiel vs. Urania macht Dorstfeld 18 Minuten das Spiel und hat auch einige Chancen, dann die Schlüsselszene des Spiels: der Dorstfelder Spieler………. läuft rechts außen Richt. Tor, links steht Heiti mutterseelenallein mit freiem Zug zum Tor…… es kommt wie meistens, der Spieler passt nicht quer sondern verdribbelt sich. Bei einem Querpaß hätte lt. Piff dem Trainer seine Oma aber auch der Chronist sicher die Bude gemacht.  Im Gegenzug stolpert Urania die Kugel ins Netz direkt gefolgt vom 0-2 Endstand. Im zweiten Spiel muß vs. Mengede ein Sieg her….. ausgerechnet Mengede, ein Dauergast in der Endrunde! Freilich, die Mengeder befinden sich im Umbruch! Also auf Jungens, los gehts! Dann geschah das unglaubliche: 1-0 DSC (1.), 2-0 DSC ( 6.), der DSC ließ die gefürchteten Stürmer von Mengede nicht ansatzweise zur Entfaltung kommen, der immer stimmgewaltige Anhang der Mengeder wurde zunehmend ruhiger. Das erlösende 3-0 in der 16. Minute. Mengede musste natürlich alles nach vorne werfen, der DSC behielt die Nerven und erlaubte nur noch den Anschlußtreffer in der 18. Minute. Riesenjubel bei den Dorstfeldern zum erstenmal seit Jahren war die Endrunde zum Greifen nah, einer von zwei Matchbällen muß verwandelt werden.  In die Überkreuzspiele ziehen Urania und Dorstfeld ein, Mengede scheidet aus. In der anderen Gruppe setzen sich Bövinghausen und Westf. Huckarde durch, BW Huckarde scheidet aus. Im ersten Überkreuzspiel führt Urania vs. Westf. Huckarde zur HZ mit 2-0, mit einer tollen Moral dreht Huckarde das Spiel und erzielt in der letzten Minute den Siegtreffer und ist damit erster Endrundenteilnehmer. Im zweiten Überkreuzspiel trifft der DSC auf Bövinghausen, diesmal erstarrt der DSC in Ehrfurcht vor den anerkannt guten Ballkünstlern der westlichen und unterliegt mit 2-6 (0-5). Bövinghausen reist zur Endrunde. Urania und der DSC rüsten sich zum Hoffnungslauf, die Spannung stand allenthalben in den Gesichtern geschrieben. Schnell wurde klar, das wird nix, der DSC war überhaupt nicht präsent und hatte außer Schüssen aus der zweiten Reihe keine Torchance 1-4!  Schade, es hat nicht sollen sein! Obwohl vorher niemand damit gerechnet hat, das der DSC ernsthaft über den kürzesten Weg zur Helmut-Körnig Halle nachdenken muß, war natürlich die Enttäuschung riesengroß!  Der ein oder andere Dorstfelder wird natürlich trotzdem den Weg zur Endrunde finden.  Das vorrangige Ziel ist natürlich der Klassenerhalt in der Meisterschaft,  am Dienstag den 15.01. beginnt die Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde!   

Mit einen Remis vs. SV Westrich und einem Sieg gegen den TuS Deusen errreichte der SC Dorstfeld die Zwischenrunde die im neuen Modus ausgetragen wird: Freitag 05.01. drei dreier Gruppen, der erste und zweite einer Gruppe erreichen Teil 2 am Samstag, die Gruppendritten scheiden aus. Die sechs Samstagsmannschaften starten in zwei dreier Gruppen wieder bei Null. Nach den Gruppenspielen scheiden die dritten aus, die ersten beiden spielen über Kreuz zwei Sieger aus, die Verlierer bestreiten einen Hoffnungslauf. Diese drei Sieger erreichen den ersten von zwei „Dortmunder Amateurfußballfeiertagen“ am Freitag den 12.01. in der Helmut-Körnig Halle!  Der SC Dorstfeld trifft am Freitag den 05.01. auf den TuS Rahm und den TuS Bövinghausen.  Auf wenn der DSC Samstag treffen könnte wenn er weiterkommt, mag jeder selbst tippen: www.flvw-k11.de