Samstag 24.02. finden Jugendheimspiele auf dem Bummelberg statt – hoffen wir, das nach einer sicher eiskalten Nacht die Sonne rauskommt damit ab 10.45 Uhr der Platz nicht mehr knüppelhert gefroren ist und gespielt werden kann. Sonntag 25.02. A-Jugend in Holzen-Sommerberg,  II. und III. unisono in VFR Kirchlinde I und III, die ambitionierten VFRler, gegen die es für Dorstfeld nie einfach war, sind sicher eine Bewährungsprobe für die in der Vorbereitung so stark auftrumpfende K1. Unsere erste gastiert beim Türk. SC Hamm die zur Winterpause personell kräftig nachgelegt haben. Allerdings bestehen an der Austragung auf Naturrasen begründete Zweifel, als Ausweichplatz steht wohl nur ein Hartplatz zur Verfügung auf dem es wohl gar nicht ginge……. warten wir ab, ob es kommt wie stabil vorhergesagt und sich die ersten zwei Wintermonate seit einigen Jahren die ihren Namen verdienen mit einem „Finale Furioso“ verabschieden und uns auch im März noch ärgern.  Obwohl, Nachtfrost und ein wärmender Sonnanaufgang sind immer ein Erlebnis!

Samstag 17.02. bei zunächst recht trüben Wetter auf dem Bummelberg lief es aus Dorstfelder Sicht nicht rund: deutliche Niederlagen in der E2 und E1, hochmotiviert ging die D-Jugend ins „sechs Punktespie“l gegen DJK SF Nette II: ein Sieg gegen die punktlosen Gäste hätte ein Riesensatz zum Klassenerhalt bedeudet, doch erstens kommt es anders als man zweitens denkt. Ein „blödes“ Tor brachte die Führung für die Gäste, Dorstfeld vergibt einen Stafstoß, Halbzeit 0-2, Endstand 0-4. Nunmehr haben neben den durch Rückzug festehenden ersten Absteiger drei Vereine je 3 Punkte und unisono 9 Punkte Rückstand, praktisch werden von diesen drei Vereinen noch zwei absteigen. Einen Bogen zum Beitragsbild: dem Zug zum Brocken ist nicht die Puste ausgegangen, die C-Jugend des SC Dorstfeld wäre aber in der Form von heute per pedes trotz der Winterjacken wohl nicht über Drei-Annen-Hohne hinausgekommen ……….. Im FC Merkur II aus dem erweiterten Kreis der Aufstiegsanwärter setzte es eine (0-1) 2-3 Niederlage, der Ausgleich zum 1-1 acht Min. nach Beginn der zweiten Hälfte brache nur kurzfristig Hoffnung für die Dorstfelder. Der ÜL zeigte sich – nachdem die Spieler den Heimweg angetreten hatten –  tief enttäuscht ob des fehlenden Engagements gepaart mit Angsthasenfussball.  In der numehr glatten Tabelle ist Dorstfeld erster, punktgleich mit Hellweg Lütgendortmund. Richtig Bock auf Fussball hatten heute unsere Alten Herren, doch die Gäste hatten das Spiel wohl schlicht und einfach vergessen so das kurzfristig trainiert wurde. Zum Abschluß der Vorbereitung lieferte unsere erste ein Spektakel ab: gegen den A-Ligisten Hörder SC lag man in einer müden, leicht ruppig gespielten ersten Hälfte bereits nach 20 Min. mit 1-2 zurück, so ging es auch zur Halbzeitansprache. Nun gibt es zwei Möglichkeiten: entweder war die Predigt deutlich oder die Spieler spielten befreit auf als der Chronist nach der 8-Std. Frühschicht  in der Halbzeit die Heimreise antrat…… 2-2 bis 5-2 in der 48./50./54./ 60. Spielminute, 5-3 (70.) 6-3 (75.Min.) 7-3 (80.Min.) der Treffer zum 7-4 Endstand fiel in der 85. Minute. Die Dorstfelder Torschützen: Kevin Becker, zweimal Ron Hibbeln und viermal Finn Rogge. Die Stimmung auf den anschließenden Mannschaftsabend wird wohl deutich gelöster (gewesen) sein….. So kann es gehen, noch vor 14 Tagen standen für den morgigen Sonntag zwei Jugendheimspiele auf dem Plan, nachdem der DSC die B-Jugend zurückziehen musste und die Gäste der A-Jugend ihre Mannschaft, haben unsere Zweinutzer alleiniges Heimrecht. Der Spielplanteufel will es, das unsere A-Jugend zukünftig gemeisam mit den Tamilstars ihre Heimspiele austrägt. Am morgigen Sonntag testen die dritte in DJK Saxonia und die zweite in SuS Oespel-Kley. Die zweite krönte ihre schon „beängstigend“ gute Vorbereitung mit einen 8-2 (1-0) beim A-Ligisten SuS Oespel-Kley: 1-0 44. Min., 1-1 47.Min. die Tore zum 2-1 bis 8-1 fiefen in Min. 49/55/59/63/65/69/78, den Schlußtreffer erzielte Oespel in der 88.Minute. Die Torschützen konnte ich mir leicht merken: je viermal Kawa Hamza und Nico Meyer. Die ins Stottern geratene Vorbereitung der dritten mit einer miesen Trainingsbeteiligung gipfelte in einer 2-6 Niederlage bei DJK Saxonia, Tore DSC Simon Floß und Marvin Simmes.  

17.02./18.02. Während die Senioren nochmals testen (I. am 17.02. vs. Hörder SC) sowie II. und III. auswärts, beginnt die Jugend mit den Nachholspielen vom 09./10.12. die Frühjahrsrunde.  Während die F1 nicht nachholt präsentieren sich auf dem Bummelberg die E2, E1 und D1. Unsere C1-Jugend reisen zum Lortzingplatz, ihr erinnert euch: am 09.12. reisten sie schonmal frierend dorthin, bis der Malermeister STEFAN KÖHLER ein Satz Winterjacken im Kofferraum fand. Mit diesen Winterjacken ist locker ein Ausflug in die traumhafte Winterlandschaft im Hochharz zu bewältigen.(Beitragsbild).  Während die einen am Aschermittwoch den Bachus beerdigen und sich die anderen freuen, das der Quatsch vorbei ist – jedem das seine – lasst uns das Beitragsbild geneßen …………