06.05.2018 Die erste reiste nach Westfalia Wethmar……… und muste schon vor dem Anpfiff eine bittere Pille zu schlucken:  der zuletzt auftrumpfende Türk SC Hamm litt vs. Union Lüdinghausen offensichtlich unter Personalnot und bescherte den Münsterländern kampflos drei wichtige Punkte im Abstiegskammpf. Im Spiel Wethmar – Dorstfeld übernahmen die Gäste in den ersten 10 Min. das Komando und hatte gleich zwei hochkarätige Chancen. Völlig überraschend die Führung der  Hausherren nach einen harmlosen Angriff (11.), wie so oft stand der DSC Spalier. In der Folge kam der DSC kaum noch über die Mittellinie und die Hausherren versäumten es, ihre Führung auszubauen.In der 45.+3. Minute der Ausgleich durch Ron Hibbeln. Die abermalige Führung für Wethmar in der 65. Minute, nur wenig später (71.Min.) erzielte Michael Reimann den erneuten Ausgleich. Das Spiel entwickelte sich zum offenen Schlagabtausch, ein Konter in der 86. Minute brachte den Siegtreffer der Hausherren. Trotz 7 Min. Nachspielzeit (Trinkpaus/kleine Blessuren) hielt die Wethmarer Führung. Der DSC hatte ein trotz der Brisanz recht faires Spiel verloren, die Jungens haben alles versucht, aber es reicht offensichtlich nicht (mehr)……… Kritikwürdig wie fast immer allein das mangelhafte Defensifverhalten der gesamten Mannschaft. Nicht nur der Unterzeichner „schwitzte“ nach Spielschluß verdächtig aus den Augenwinkeln, viele saßen noch minutenlang auf dem Grün als wären wir heute abgestiegen! Sind wir nicht, aber es ist schon ein kleines Wunder und zwei Überraschungen nötig:  „nur“ ein Punkt Rückstand auf Lüdinghausen!!!, nächsten Sonntag gegen den vorzeitigen souveränen Meister SuS Kaiserau hast du auf dem Papier keine Chance, auswärts in RW Unna Pfingsten ist ein Dreier absolute Pflicht, im Endspiel vs. Vikt. Kirchderne muß dann Überraschung zwei her. Und dann bist du immer noch auf Schützenhilfe angewiesen.  Aufgeben gilt nicht, jetzt haben wir nichts mehr zu verlieren!

Die K1 gastierte bei der SG Lütgendortmund, die K II in SF Hafenwiese………………Das bedeutungslose letzte Heimspiel der A-Jugend vs. Husen-Kurl endete 6-2 für Dorstfeld. Die K II siegt in SF Hafenwiese mit 4-1 Toren, es trafen dreimal Marcel Wulke und Simon Floß. Mit sage und schreibe 26-0 siegte die K I in SG Lütgendortmund, hoffentlich kriege ich die Torschützen auf die Reihe: Matthias Glomp, Mike Chrobok, Marvin Werner, Can Eker, Florian Mansfeld, Hergen Skibbe, je zweimal Viktor Oskin, Christopher Grabowsky, dreimal Philip Kirchner, fünfmal Said Chenkouk Asbaa sowie achtmal Nico Meyer. Aber, wer soll sich darüber freuen?

05.05.2018 Erfolgloser Sommersamstag für die Dorstfelder Jugend: E1 unterliegt deutlich, E2 spielfrei, D1 verliert deutlich aber nicht ganz unerwartet in Hmbruch II. In der Tabelle werden der heute siegreiche TV Brechten und SC Dorstfeld (beide 12 Punkte) den 10. Platz unter sich ausmachen. Der SC Dorstfeld hat nub 1,5 Matchbälle: kommenden Samstag daheim BW Alstedde (0,5 Matchball) und am 26.05. in DJK SF Nette. Am letzten Spieltag (02.06.) empfängt der SC Dorstfeld den TV Brechten……..  Gerät unsere C-Jugend aus der Spur? Verfolgerduell in Hellweg Lütgendortmund nach 1-0 Führung zur HZ mit 1-2 verloren. Nach Feststellungen des Jugendsportgerichts erlaubte sich Tabellenführer Merkur II vs. Hellweg LÜDO ein Wechselfehler und verlor die Punkte am grünen Tisch.  Die offiziell noch nicht korrigierte Tabelle sieht nun wie folgt aus: 1. Merkur II 27 Punkte, 2. Hellweg 27 Punkte, 3. Dorstfeld 25 Punkte. Merkur II hat noch zweimal spielfrei….. am vorletzten Spieltag 26.05. empfängt der SC Dorstfeld den FC Merkur II……. also, der SCD hat es immer noch selbst in der Hand!

29.04.2018 Wie bereits berichtet, gab es eine Anfrage aus Nordkirchen ob das Spiel wg. eines Trauerfalls verlegt werden könnte, der SC Dorstfeld erklärte selbstverständlich sen Einverständnis wies aber darauf hin, das die Entscheidung beim Staffelleiter liegt. Die Nordkirchener meldeten sich trotz Aufforderung nicht bei diesen. Schließlich wurde angepfiffen und vor Ort war das Vorgeplänkel kein Thema. Nach der Abtastphase erzielte Ron Hibbeln die Führung in der 22. Minute die Nordkirchen in der 33. Minute egalisierte, Christian Göhlich erzielte in der 36. Min. die 2-1 Führung, das vermeintliche 3-1 wurde wg. Abseits zurückgepfiffen – der SR bewies hunterher die Größe zuzugeben, das die Entscheidung möglicherweise falsch war. Nach der Pause hatten die Nordkirchener gut 20 starke Minuten. Der SC Dorstfeld verteidigte mit Geschick und etwas Glück den kmappen Vorsprung – das klappte freilich nur bis zum abseitsverdächtigten 2-2 in der 73. Minute. Ein Punkt war zuwenig: der DSC gab kämpferisch alles und zeigte unbedingten Siegeswillen. Zeigten sich die Bummelberger in den letzten zwei Spielemn als liebe Gäste wollten die Nordkirchener nicht nachstehen: aus unserer Sicht ein „wunderschönes Eigentor“ welches Finn Rogge zugeschrieben wurde bedeudete die erneute Dorstfelder Führung in der 79. Minute. Fortan gab es kaum Zweifel, das der DSC als Sieger vom Platz geht. Kurz vor Schluß die 6-Minuten Show de Ibrahim EL-Lahib: 4-2 (87.) und der Treffer zum 5-2 Endstand in der 90.+3.Minute. Der letzte Treffer war ein Bonbon: dreimal schiesst der DSC, dreimal fliegt der Nordkirchener TW wie einst Sepp Maier surch sein Gehäuse und wehrt ab, aber musste sich schliesslich doch geschlagen geben. Der DSC lässt Union Lüdinghausen auf den 3. Abstiegsplatz (27 Punkte) mit nunmehr 29 Punkten hinter sich. Davon rangieren mit je 30 Punkte Westf. Wethmar, VFL Kamen unf der FC Roj. Am nächsten Sonntag reist der DSC nach Wethmar ………………..  

Um 07.55 Uhr begann der  Arbeitstag des A-Jugend Interimstrainerduos Sv.S und Vo.S. auf der Sportanlage in Huckarde, nach einen 1-4 ist nun auch rechnerisch  der Drops gelutscht, die Huckarder haben noch theoret. Chancen. Aber, das Duo ist nah an der Mannschaft und sägt schon an gewissen Stühlen – würde BLÖD schreiben. Die K II trennte sich von DJK Westf. Kirchlinde II 1-1, die Führung durch Nils-Sören Makolla hielt bis kurz vor Schluß. Wesentlich torreicher trennte sich die K I Von Westf. Kirchlinde I: 0-1 (8.) 1-1 (12.) 2-1 (16.) jeweils Nico Meyer, 2-2 (13.) und wieder Nico Meyer zum 3-2 in der 25. Minute, mit dem Treffer zum 3-3 (44.) ging es in die Pause. Philipp Kirchner erzielte per Stafstoß die Führung  für die Bummelberger in der 59. Minute, kurz vor Schluß erzielte ein EX Dorstfelder Jugendspieler den nochmaligen Ausgleich. Marsel Burazin in der 89. Minute erzielte den 5-4 Siegtreffer für die Bummelberger. Solch ein Spiel bei hochsommerlichen Temperaturen geht nur, wenn es um nichts mehr geht.

28.04.2018 Am Samstag spielen die F1 und C1 (Test) auswärts, die E2,E1 und D1 kämpfen daheim um zählbares. Das Spiel der AH wurde durch den Gast abgesagt. Die F-Jugend war mäßig erfolgreich, die E-Jugenden erzielten nichts zählbares. Ungücklich mit 1-2 unterlag unsere D-Jugend vs. SG Lütgendortmund, da aber die „Mitbewerber“ auch punktlos blieben bleibt es bei drei Punkten Vorsprung für die Bummelberger. Ein Dreier noch und der Drops wird gelutscht sein! Die C-Jugend testete 5-4 in SV Körne II aber das ist völlig unwichtig! In der 61. Min. wurde TW Timo Lorenz mit einer Fußverletzung ausgwechselt, nach dem Spiel war die Fahrt ins Krankenhaus notwendig. Timo wird Sonntag operiert und fällt länger aus! Wir wünschen Timo Gute Genesung und eine baldige Rückkehr auf dem Grün!  (Die Zustimmung zur Namensnennung liegt vor.)

26.04.2018 Mangels Flutlicht muß die erste bereits um 18.30 Uhr in Türk. SC Hamm antreten…….. unglücklich 3-4 verloren, Spielabbruch vermieden. Im Vorfeld gab es viel Geplänkel um die frühe Anstoßzeit (kein Flutlicht)  trotzdem waren um 18 Uhr alle spielbereit außer ein Dorstfelder Pkw  mit 2 Spielern der sich verfahren hatte…….. da hat der Beifahrer den Falk Städteatlas bestimmt verkehrt herum gehalten. Um 18.38 Uhr pfiff der SR an, eine weitere Verzögerung war zu riskant, um 18.42 Uhr waren die beiden Spieler spielbereit. Pech gehabt, wer zu spät kommt muß auf die Ersatzbank. Der Empfang durch die SK der Türk. SC  Hamm war ausgesprochen freundlich, auf dem Platz ging es eher ruppig bis agressiv zur Sache. Da sich der DSC wiederum als dankbarer Gast präsentierte, führten die Hausherren zur Pause mit 3-0. Auf dem Weg zum Pausentee erlaubte sich ein Hammer Offizieller eine grobe Tätlichkeit an Mike Chrobok die ungeahndet blieb. Glücklicherweise blieben die Bummelberger ruhig und brachen das Spiel nicht ab. Durch SR-Beleidigungen nach dem Spiel sieht der „SK“ trotzdem seiner dritten BSG-Verhandlung in dieser Saison entgegen……. Der DSC gab nicht auf und kämpfte sich auf 2-3 heran, Ron Hibbeln (47.) und  Ibrahim EL-Lahib (77.) sorgten  für neue Hoffnung bei den Gästen. Ein stark abseitsverdächtiger Treffer in der 88. Min. brachte die Entscheidung, Ibrahim EL-Lahib traf in der 90. Minute nochmal zum 3-4. In der Schlußviertelstunde machten Teile der Heimmannschaft oft auf sterbenden Schwan natürlich um Zeit zu schinden, der SR machte deutlich, das er alles nachspielen lässt……. nach 6 Min. Nachspielzeit wurde das Spiel bereits in der Dämmerung abgepfiffen. Da Union Lüdinghausen sein Nachholspiel ausgerechnet gegen Vikt. Kirchderne – die wollten zweiter werden- gewann rutscht der DSC auf einen Abstiegsplatz mit einen Punkt Rückstand.